Amazon Fire TV Cube und Fire TV (2017) sind gerootet

1
Fire TV Exploitee
Amazon Fire TV Cube: Root-Zugriff wurde erreicht

Die Amazon Fire TV Cube und Fire TV (2017) sind nur zwei der vielfältigen Geräte aus dem Hause Amazon. Jetzt lässt sich mit beiden noch etwas mehr anstellen als zuvor. Denn die Bastler von Exploitee haben mit einem Trick Root-Zugriff an beiden Modellen erhalten.


Anzeige

Aktuell passiert so einiges rund um die Fire-TV-Geräte. So hatten wir erst gestern berichtet, dass an dem bald erscheinenden Amazon Fire TV Stick 4K weiterhin Sideload-Installationen möglich und externe USB-Geräte nutzbar sind. Nun gibt es außerdem für den Fire TV Cube sowie den Fire TV des Jahres 2017 eine neue Möglichkeit Root-Rechte zu erhalten. Das Verfahren ist allerdings relativ kompliziert.

So stützt sich das Verfahren im Grunde auf zwei voneinander unabhängige Hacks. Denn es beginnt alles damit, dass über den HDMI-Anschluss bzw. den I2C-Bus der Fire TV Cube bzw. der Fire TV (2017) in den DFU-Modus (Device Firmware Update) versetzt wird. Dafür ist schon beim Anwender ein Arduino-Board mit einem HDMI-Header die Voraussetzung. Bereits daran dürfte es bei vielen Normalverbrauchern dann scheitern.

FireFU Eploit
FireFU Exploit erlaubt am Fire TV Cube und Fire TV (2017) Root-Zugriff

Selbst im DFU-Modus gibt es aber einen Haken. Denn trotzdem kann an sich nur von Amazon selbst bereitgestellter, offizieller Code ausgeführt werden. Will man also nun eigenen Code ausführen, dann muss zusätzlich ein spezielles Skript ran. Im Grunde verursacht man einen Overflow, kann dann im Speicher einige Werte ändern und die Fire TV Cube bzw. Fire TV (2017) entsperren. Das komplette Procedere lässt sich für Interessierte in der verlinkten Quelle nachvollziehen.

Root-Rechte sind nur über Umwege zu erreichen

Letzten Endes ist diese Methode Root-Rechte an den beiden Amazon Fire TV Cube bzw. Fire TV (2017) zu erreichen also zwar per se eine interessante Sache, dürfte in der Praxis aber nur für sehr wenige, technikaffine Anwender durchführbar sein. Zumal die Frage ist, ob sich dieses Verfahren in das Praxis für viele Nutzer überhaupt lohnt.

Wer die notwendige Hardware zur Verfügung hat, kann aber natürlich auf eigenes Risiko einen Versuch wagen. Zu beachten ist, dass der Fire TV Cube leider aktuell nicht in Deutschland zu haben ist. Außerdem wurde der Fire TV (2017) eingestellt. Denn mittlerweile betrachtet Amazon den Fire TV Stick 4K als adäquaten Ersatz.

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung

Preis: EUR 59,99

(0 Rezensionen)

1 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 59,99

Amazon Fire TV Cube und Fire TV (2017) sind gerootet
3.7 (73.33%) 3 Bewertung[en]
ÜBERAndroidPolice
QUELLEExploitee
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here